FB Pixel
Ausfüllen Pfeil Abschicken Pfeil Fertig
Der schnelle Weg. Füllen Sie folgendes Formular aus, damit wir Ihnen helfen können.
Falls Sie Hilfe oder Erklärung benötigen, erreichen Sie uns während der Gesprächszeiten unter 040 / 23 88 10 10.

*
*
*
*
*
*
*
AdvoNeo Ratgeber » News & Veranstaltungen » Kampagne „Geld im Griff“ in Hamburg





Kampagne „Geld im Griff“ in Hamburg

Seit Anfang dieser Woche läuft anlässlich der konsumreichen Weihnachts­zeit in Hamburg eine Plakat-Kampagne "Geld im Griff", die von der Sozial­senatorin Melanie Leonhard (SPD) ins Leben gerufen und zusammen mit der Landes­arbeits­gemeinschaft (LAG) Schuldner­beratung Hamburg entwickelt wurde. Die Kampagne soll "das Bewusst­sein dafür schärfen, nur das Geld auszugeben, was man hat."

Plakat-Kampagne "Geld im Griff"

Kampagne Geld im Griff Plakat 01 Kohle verbraten was jetzt mit den Raten  Kampagne Geld im Griff Plakat 03  Kampagne Geld im Griff Plakat 02

Auf der Webseite www.geld-im-griff.de können noch bis zum 02.12.2016 über einen Chat Fragen rund um das Thema, wie man aus der Überschuldung heraus kommt, gestellt werden.

Das Problem Überschuldung

Die heutige Zeit lebt von Raten­zahlungs­angeboten und schnellen (Online-)Krediten, die es verlockend einfach machen, über die Verhältnisse hinaus zu leben. Die Situation, wenn die Einnahmen langfristig nicht ausreichen, um die Ausgaben zu decken, sodass zum Beispiel regel­mäßig der Dispo angesprochen werden muss, nennt man Überschuldung.

Erste Anzeichen von finanziellem Ungleich­gewicht ist das Aufschieben von Rechnungen, weil das Geld zum Bezahlen nicht da ist und regelmäßige vielleicht sogar mehrmalige Mahnungen. Die Situation erschwert sich für Schuldner meistens, wenn die ersten Inkasso­unternehmen hinzu kommen. Denn dann kommen Zinsen und Kosten des Mahn­verfahrens zur eigentlichen Schuldsumme hinzu. So kann die Schulden­spirale schnell ihren Lauf nehmen.

Überschuldung Hilfe suchen Smartphone Schuldnerberatung tippen

Für Menschen, die sich rechtzeitig professionelle Hilfe holen, stehen die Chancen gut, sich aus der Überschuldungs­situation zu befreien. Außergerichtliche Vergleiche mit den Gläubigern sind beispiels­weise eine Möglichkeit der Entschuldung, bei der man die Privatinsolvenz vermeiden kann.

Ein Schritt in die richtige Richtung

Wir finden es gut, dass die Stadt Hamburg auf das Problem Überschuldung aufmerksam macht. Die Aktion hätte von unserer Seite aus noch weiter verbreitet und langfristiger angelegt sein können. Denn nicht nur die schöne Stimmung an Weihnachten kann durch eine finanzielle Schieflage herabgesetzt werden. Stress und Schlaflosigkeit sind nur zwei Beispiele dafür, dass Schulden sich auch negativ auf die Gesundheit auswirken können.

Von den Medien hätten wir uns anlässlich der Kampagne "Geld im Griff" eine umfrangreichere Information über die Möglichkeiten der Entschuldung gewünscht. Wir stellen in unserem Kanzleialltag immer wieder fest, dass die Sorge groß ist, an eine unseriöse Schuldnerberatung zu geraten. Wie man solche erkennt und welche Stellen - wie das Deutsche Rote Kreuz, die Caritas oder wir von AdvoNeo als anwaltliche Schuldnerberatung - vertrauenswürdig sind, darauf wurde nicht hingewiesen.

Für diejeneigen, die Interesse an den Arten von Schuldnerberatungen haben: Hier ein Artikel zu den Schuldnerberatungen in Deutschland.



Autor

AUTOR

KATEGORIE    

News, Veranstaltungen

AKTUALISIERT

4. April 2017