FB Pixel
Ausfüllen Pfeil Abschicken Pfeil Fertig
Der schnelle Weg. Füllen Sie folgendes Formular aus, damit wir Ihnen helfen können.
Falls Sie Hilfe oder Erklärung benötigen, erreichen Sie uns während der Gesprächszeiten unter 040 / 23 88 10 10.

*
*
*
*
*
*
*

Die an uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Prüfung und Bearbeitung Ihrer
Anfrage verarbeitet. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Ihre Betroffenenrechte finden Sie hier.
AdvoNeo Ratgeber » Tipps » Kindergeld 2019: Erhöhung zum 01. Juli





2. Juli 2019

Kindergeld 2019: Erhöhung zum 01. Juli

Kindergeld 2016 Erhöhung Geld Stapel

Ab Montag, den 01.07.2019 gilt die Erhöhung des Kindergeldes, die im Juni 2018 vom Bundeskabinett be­schlossen wurde. Damit bekommen Eltern mit Wohnsitz in Deutsch­land für jedes Kind zusätzliche 10 € im Monat. Der aktuelle Betrag für das erste und zweite Kind beträgt somit jeweils 204 €.

Übersicht über die Kindergelderhöhung 2019

Nachdem es zwischen 2010 und 2015 keine Erhöhung des Kindergeldes gegeben hatte, wurde der Betrag ab 2015 jedes Jahr um 2 bis 4 € erhöht. Von 2018 auf 2019 gibt es erstmalig wieder eine deutlichere Erhöhung des Kindergeldes. Sie wurde Mitte Juni 2018 vom Bundeskabinett beschlossen und auf Durch­führung in zwei Schritten festgelegt. Die erste Erhöhung beträgt 10 € zum 01. Juli 2019. Der zweite Schritt werden die ab Januar 2021 geltenden weiteren 15 € pro Kind sein. (siehe Diagramm am Ende des Beitrags).

Beispiel Kindergeld 2019

Eine Familie mit drei Kindern unter 18 Jahren erhält
Kind 1: 204 €
+ Kind 2: 204 €
+ Kind 3: 210 €
= 618 € Kindergeld

Wird das älteste Kind mit abge­schlossener Ausbildung und eigenem Einkommen 18 Jahre, besteht kein Anspruch mehr auf Kindergeld, die beiden jüngeren Kinder rücken an die Stelle des ersten und zweiten Kindes. Somit erhält die Familie:
Kind 1: 0 €
+ Kind 2: 204 €
+ Kind 3: 204 €
= 408 € Kindergeld

Weitere Informationen rund um Fragen zum Thema Kindergeld hat das Bundes­zentralamt für Steuern in einem Merkblatt als PDF aufgeführt.

Entwicklung der Kindergelderhöhungen seit 2009

Das Diagramm zeigt eine Übersicht über die Kindergeld Ent­wicklung seit dem Jahr 2009, sowie die zukünftige Erhöhung im Jahr 2021.

Diagramm Entwicklung Kindergeld 2009 bis 2021

Schuldner mit einem oder mehreren Kindern sollten über die Änderungen Bescheid wissen, da sich dadurch Veränderungen von Einnahmen und gegebenen­falls Ausgaben (zum Beispiel durch Zahlung von Unterhalt) ergeben. Wer im Vorfeld über die Veränderung Bescheid weiß, erspart sich even­tuellen Streit wegen der höheren Unterhalts­zahlung oder kann sich freuen, mehr Kindergeld ausge­zahlt zu bekommen. Diejeneigen, die ein Haushaltsbuch führen, sollten (zum Beispiel bei Excel) die monatlichen fixen Einnahmen sowie die Fix­kosten anpassen, damit es keine Unstimmig­keiten mit den tatsächlichen Finanzen gibt.

Sind Sie von einer Pfändung betroffen und besitzen daher ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto)? Auch hierbei macht sich die Kindergelderhöhung 2019 bemerkbar, denn das Kindergeld wird zu Ihrem unpfändbaren Betrag hinzugerechnet und ist vor einer Pfändung durch Ihre Gläubiger geschützt. So haben Sie ab Juli mehr Geld im Monat zur Verfügung. Mehr Informationen zum aktuellen unpfändbaren Betrag und Beispiele zur Berechnung finden Sie in unserem Blogbeitrag zur neuen Pfändungsfreigrenze 2019.

Überblick Kindergelderhöhung 2019

  • 10 € mehr ab 01.07.2019
  • Kind 1 & 2 - 204 €
    Kind 3 - 210 €
    Kind 4 - 235 €
  • 15 € mehr ab 01.01.2021

  • Der unpfändbare Betrag erhöht sich ebenfalls zum 01.07.2019

  • Das Kindergeld kann nicht gepfändet werden

    → Sie haben mehr Geld im Monat zur Verfügung




Autor

AUTOR

KATEGORIE    

Tipps

VERÖFFENTLICHT SEIT