FB Pixel
Ausfüllen Pfeil Abschicken Pfeil Fertig
Der schnelle Weg. Füllen Sie folgendes Formular aus, damit wir Ihnen helfen können.
Falls Sie Hilfe oder Erklärung benötigen, erreichen Sie uns während der Gesprächszeiten unter 040 / 23 88 10 10.

*
*
*
*
*
*
*
AdvoNeo Ratgeber » Entschuldung & Schuldenfallen & Umschuldung » Kreditzinsen, Verzugszinsen – Augen auf beim Geld leihen





21. September 2017

Kreditzinsen, Verzugszinsen – Augen auf beim Geld leihen

Tafel-Formeln-Zinsen-Finanzen-Diagramme

Schon als man noch zur Schule gegangen ist hat das Wort Zinsen bei den meisten Menschen für ein Naserümpfen gesorgt. Und auch im späteren Leben hegen die meisten Menschen eine Abneigung gegen Zinsen und Finanzen und diesen ganzen Berechnungskram.

Heutzutage in Zeiten von Webseiten und Kredit­rechnern jeglicher Art, kann man den Wirrwarr im Kreditzins-Bereich vielleicht etwas besser durch­blicken – wenn es sich um aktuelle und seriöse Webseiten handelt.


Kreditzinsen: Beispiel

Wir wollen einen Kredit aufnehmen. Als Erstes haben wir einfach mal ein paar Eingaben bei der Targobank in den Kredit­rechner für Raten­kredite eingegeben.

Beispiel-Kreditzinsen-Ratenkredit 5 Jahre 25.000 €

Soweit so gut. Jetzt lohnt sich aber ein Blick in einen sogenannten Annuitäten­rechner. Dieser zeigt einem unter anderem, in welchem Jahr man wieviel von seinen Schulden und wieviel von Zinsen und Kosten zurück­zahlt.

Für den Kredit bei der Targobank käme man auf ca. 5.770 € Zinsen und Gebühren. Insgesamt wären also knapp 30.770 € zu begleichen. Eine Rechnung, die vielen Kredit­nehmern zu Beginn nicht ganz klar ist.

Machen Sie sich bewusst, was für einen Betrag Sie zusätzlich zum Kredit­betrag für Zinsen und Kosten aufwenden müssen. Vergleichen Sie Zins­sätze und Konditionen. Die Höhe des Netto­einkommens und ob ein oder mehrere Kredit­nehmer bestehen können große Aus­wirkungen auf den Zinssatz haben.

Gibt man im obigen Beispiel einen zweiten Kredit­nehmer mit 450 € Netto­einkommen an, reduziert sich der Zinssatz um die Hälfte auf 4,15 %! Dann wäre es nur noch ein Gesamt­betrag von knapp 27.727 €.

Es lohnt sich also, sich mit seinen Möglich­keiten und Alternativen aus­ein­ander­zusetzen. Geben Sie ruhig bei ver­schiedenen Banken und Sparkassen Ihre Angaben auf deren Internet­seite ein und schauen sie, wie sich die Zins­sätze verändern, wenn Sie Anpassungen vornehmen.

Gebühren und Kosten

Die ersten Monate und je nach Laufzeit Jahre werden durch die Raten weniger die Schulden abbezahlt. Stattdessen werden als erstes zum Großteil die Gebühren und Kosten sowie Zinsen beglichen.

Oft ist Schuldnern nicht so richtig bewusst, dass Kredit­zinsen und Gebühren zum geschuldeten Betrag dazu gehören. Wird ein Kredit­vertrag aufgelöst oder gekündigt, wird nicht nur der Teil der 25.000 € fällig, den man noch nicht zurück­gezahlt hat, sondern der gesamte offene Betrag inklusive Zinsen und Kosten minus den bereits von Ihnen ge­leisteten Zahlungen. In einigen Fällen (genau in die Vertrags­bestandteile schauen!)) kommen dann noch Bearbeitungs­gebühren oder bei verspäteten Zahlungen Gebühren des Mahnverfahrens oder Verzugs­zinsen hinzu.

Verzugszinsen

Frist Kalender Datum Faelligkeit

Kreditzinsen sind das eine. Kommt man mit seinen Raten­zahlungen in Verzug, werden neben den Kredit­zinsen auch Verzugs­zinsen fällig. Die Höhe der Verzugszinsen kann jede Bank selbst bestimmten (entweder direkt im Kredit­vertrag oder in den AGB) - zumindest bis zu der gesetzlich fest­geschrieben Maximalgrenze von 5% über dem Basiszins (§ 288 BGB).

Bei Raten­krediten kommt man dann in Verzug, wenn man die monatlich im Kredit­vertrag vereinbarte Rate nicht zum fest­gelegten Termin bezahlt. Die Höhe der Verzugs­zinsen hängt davon ab, wie lange Sie mit der Zahlung in Verzug sind. Je länger Sie nicht zahlen desto größer wird die Schuldsumme.

Im obigen Beispiel mit den 25.000 € und 8,49 % Kreditzinsen auf 5 Jahre könnte zum Beispiel beim aktuellen Basis­zinssatz von -0,88 % maximal 4,12 % Verzugszinsen erhoben werden.

Zahlt man eine Rate erst 15 Tage nach der eigentlichen Fälligkeit, sind das bereits knapp 43€ Verzugszinsen, die zusätzlich zu zahlen sind.

Bei Zahlungsengpässen mit der Bank sprechen

Banken sind in der Regel bereit, mit Ihnen über eine verspätete Zahlung zu sprechen, sofern Sie diese begründen können. Immerhin möchten diese auch nicht, dass Sie Ihre Raten langfristig gesehen gar nicht mehr zahlen können.

Natürlich sollten Sie nicht immer wieder versuchen, mit der Bank über den Zeitpunkt der Ratenzahlung zu verhandeln. Irgendwann ist die Toleranz dann ausgereizt.

Geld leihen gut überlegen – Warum einen Kredit aufnehmen?

Wichtig ist, dass Sie sich gut über­legen, ob Sie die vereinbarte Raten­höhe auf die gesamte Laufzeit Ihres Kredit­vertrags sicher bezahlen können. Nehmen Sie keinen Kredit auf, bei dem es unsicher ist, ob Sie die Gesamt­summe inklusive Kreditzinsen und Kosten überhaupt in der Lauf­zeit begleichen können. Denn sonst werden meistens werden durch immer wieder ver­spätetet und Nicht­zahlen einer Rate die Schulden größer und die Finanz­lage gerät ins Schwanken.

Ebenfalls ist es nur in wenigen Fällen sinnvoll, einen Kredit aufzu­nehmen, um einen anderen Kredit komplett abzulösen (sogenannte Umschuldung) oder auch andere Schulden mit einem Kredit zu bezahlen.

Grund ist, dass das Problem meist tiefer sitzt: Es herrscht finanzielles Ungleich­gewicht. Dieses kann durch Aufnahme eines Kredits kurz­fristig weniger dringlich wirken, doch irgendwann kann auch der neu aufge­nommene Kredit in der Regel nicht mehr bedient werden. Denn das geliehene Geld ist direkt ausgegeben worden, um Schulden zu begleichen. Man steht mit seinem Verhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben wieder dort, wo man bei Kredit­aufnahme auch stand – hat sogar noch Kreditzinsen und Gebühren als zusätzliche Schuld­summe dazu bekommen.

Weg Gabelung Landschaft Baum Zukunft wählen

Über Alternativen informieren

Anders wäre dies, wenn anstatt neue Schulden zu machen, außer­ge­richtliche Vergleiche über eine professionelle Schuldner­beratung geschlossen werden. Hierbei werden durch Ver­handlungen mit den Gläubigern die Schuld­summen und die Raten reduziert – sodass die monatliche Belastung des Schuldners wieder zum Einkommen passt. Es wird eine Lauf­zeit vereinbart, in der die neue, niedrigere Rate für das Abbezahlen der Verbindlich­keiten aufgebracht wird. Der Rest, auf den die Gläubiger verzichtet haben, wird Ihnen bei Einhaltung des Vergleichs erlassen.

Natürlich ist es letzt­endlich jedem selbst überlassen, welchen Weg er einschlägt. Da jede Situation anders ist, gibt es auch kein pauschales „Richtig oder Falsch“. Lassen Sie sich beraten und stellen Sie viele Fragen. So finden Sie den für sich passenden Weg.



Autor

AUTOR

VERÖFFENTLICHT SEIT