FB Pixel
Ausfüllen Pfeil Abschicken Pfeil Fertig
Der schnelle Weg. Füllen Sie folgendes Formular aus, damit wir Ihnen helfen können.
Falls Sie Hilfe oder Erklärung benötigen, erreichen Sie uns während der Gesprächszeiten unter 040 / 23 88 10 10.

*
*
*
*
*
*
*
AdvoNeo Ratgeber » AdvoNeo » Wenn Schuldner noch mehr Schulden machen sollen





Wenn Schuldner noch mehr Schulden machen sollen

In Zukunft wollen wir hier auch über kleine Anekdoten aus dem Kanzleialltag berichten. Bei Tausenden von Mandaten, die wir über die Jahre bearbeitet haben, entstehen nämlich fast täglich Situationen, die uns mal schmunzelnd, mal kopfschüttelnd und gelegentlich auch einfach ungläubig auf auf das blicken lassen, was manche Unternehmen und Menschen so sagen oder tun.

Das folgende Ereignis zeigt wunderbar, wie abhängig wir von Computern und Systemen geworden sind, die teilweise das Einmaleins und auch den gesunden Menschenverstand ausschalten. So geschehen bei einem Gläubiger, mit dem wir für einen unserer Mandanten in Vergleichsverhandlungen treten wollten.

Vorab: auch wenn viele Staaten dieser Welt dafür kein Vorbild sind, gilt bei der Lösung finanzieller Probleme grundsätzlich und vor allem, dass möglichst nicht noch weitere Schulden gemacht werden sollten (Umschuldung). Jede neue Kreditaufnahme und jede neue oder erhöhte monatliche Ratenbelastung verschärft die wirtschaftliche Situation des Schuldners. Im ungünstigsten Fall bleiben dann übrigens auch die Kreditgeber auf immer mehr ihrer Forderungen sitzen.

Als wir also mit dem Gläubiger in Vergleichsverhandlungen treten wollten, lehnte dieser die Verhandlungen zunächst kategorisch ab. Das Computersystem verlange, so erfuhren wir, dass der Gläubiger erst noch weitere 2.000 Euro Schulden machen solle, erst dann habe er seinen Verfügungsrahmen ganz ausgeschöpft und der Computer schaltet das Konto für die Aufnahme von Vergleichsverhandlungen frei. Wie bitte?!

Der Schuldner soll also noch mehr Schulden machen, damit Verhandlungen überhaupt möglich werden? Welchen Sinn hat das denn bitte?!

Es hatte natürlich gar keinen Sinn. Es war eben nur eine Computersoftware, die für ein Finanzsystem entwickelt wurde, welches am Ende von der Vergabe von Krediten lebt. Selbst wenn einzelne Kreditkunden den Kredit gar nicht mehr zurückzahlen können.

Nach mehrfachem und hartnäckigem Nachhaken von unserer Seite konnten wir dann doch noch in Verhandlungen treten, aber erst, nachdem die Meldung des Systems ignoriert und der gesunde Menschenverstand wieder eingesetzt wurde.



Autor

AUTOR

KATEGORIE    

AdvoNeo

AKTUALISIERT

4. Mai 2016