FB Pixel


    Ihre Situation

    Wie hoch ist Ihre Schuldsumme?*

    Icon Geldsack Münzen
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Wie viele Gläubiger haben Sie?*

    Icon Hand aufhalten hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau


    Wie hoch ist Ihr Nettoeinkommen?*

    Icon Hand gibt Gelschein hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau


    Wie ist Ihr Familienstand?

    Hat Ihr Partner ebenfalls Schulden?

    Icon Fragezeichen dunkelblau


    Haben Sie unterhalts­berechtigte Kinder (bis 18 oder anschl. Schule, Studium)?

    Icon Kinder groß und klein hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau


    Welchen Beruf üben Sie aus?

    Icon Mann Frau Bürokleidung hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau


    Welche der folgenden Aussagen treffen auf Sie zu?

    Mehrfachauswahl möglich

    Welche Art von Pfändung?



    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Wo befinden sich Ihre Zulassungs­bescheinigungen Teil II (Kfz-Briefe)?



    Icon Fragezeichen dunkelblau



    Gehört eine der folgenden Institutionen zu Ihren Gläubigern?

    Icon Fragezeichen dunkelblau


    Ihre Kontaktdaten

    Icon Klemmbrett mit Stift hellblau

    Warum fragen wir nach Ihren persönlichen Daten?


    Icon Fragezeichen dunkelblau

































    Icon Uhr hellblau Wann können wir Sie am besten erreichen?

    Mehrfachauswahl möglich


    ¹Freitags sind wir bis 13 Uhr erreichbar


    Icon Sprechblasen Fragezeichen Ausrufezeichen hellblau Haben Sie noch Anmerkungen oder Fragen?



    Die an uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Prüfung und Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Ihre Betroffenenrechte finden Sie hier.

    AdvoNeo Ratgeber » Inkasso

    Inkasso

    Der Begriff Inkasso kommt aus der Betriebswirtschaftslehre und bezeichnet den Einzug von Forderungen wie zum Beispiel offenen Rechnungen.

    Jeder Gläubiger kann selbst Inkasso betreiben oder ein Inkassounternehmen oder einen Anwalt mit dem Forderungs­einzug beauftragen. Dies geschieht entweder durch eine Vollmacht, wobei ein Inkassounternehmen beauftragt wird, die offene Forderung einzuholen. Oder dadurch, dass der Gläubiger seine Forderung an das Inkassobüro verkauft, sodass dieses eine Abtretungerklärung erhält und die Einholung der offenen Forderung auf eigene Kosten durchführt.

    Sobald ein Inkassounternehmen oder ein auf Inkasso spezialisierter Anwalt für eine Forderung zuständig ist, haben Sie ausschließlich mit diesem Kontakt und nicht mehr mit dem Gläubiger.

    Wenn ein Inkassounternehmen Sie anweist, alle Zahlungen ausschließlich an das Inkassobüro zu zahlen und nicht mehr an den Gläubiger, lassen Sie in jedem Fall die Vollmacht oder Abtretungserklärung zeigen. Kann Ihnen keines von beidem vorgelegt werden, halten Sie sich weiterhin an Ihren Gläubiger.

    Inkassogebühren

    Unternehmen betreiben Inkasso gewerblich, das heißt mit dem Ziel Geld zu verdienen. Deswegen fallen für Inkassotätigkeiten zusätzliche Gebühren an. Wie hoch diese sein dürfen und mehr unter
    Inkassogebühren   


    Woran erkennt man, dass Inkasso seriös betrieben wird?

    Jedes Inkassounter­nehmen benötigt eine Erlaubnis, um Inkasso betreiben zu können. Dafür muss es behördlich nach dem Rechts­dienst­leistungs­gesetz im Rechts­dienst­leistungs­register registriert sein. Seriöse Inkasso­unternehmen sind meist Mitglied im Bundes­verband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU).