FB Pixel

Ihre Situation

Wie hoch ist Ihre Schuldsumme?*

Icon Geldsack Münzen
Icon Fragezeichen dunkelblau

Wie viele Gläubiger haben Sie?*

Icon Hand aufhalten hellblau
Icon Fragezeichen dunkelblau

Wie hoch ist Ihr Nettoeinkommen?*

Icon Hand gibt Gelschein hellblau
Icon Fragezeichen dunkelblau

Wie ist Ihr Familienstand?

Hat Ihr Partner ebenfalls Schulden?

Icon Fragezeichen dunkelblau

Haben Sie unterhalts­berechtigte Kinder (bis 18 oder anschl. Schule, Studium)?

Icon Kinder groß und klein hellblau
Icon Fragezeichen dunkelblau

Welchen Beruf üben Sie aus?

Icon Mann Frau Bürokleidung hellblau
Icon Fragezeichen dunkelblau


Welche der folgenden Aussagen treffen auf Sie zu?

Mehrfachauswahl möglich

Welche Art von Pfändung?

Icon Fragezeichen dunkelblau

Wo befinden sich Ihre Zulassungsbescheinigungen Teil II (Kfz-Briefe)?

Icon Fragezeichen dunkelblau



Gehört eine der folgenden Institutionen zu Ihren Gläubigern?

Icon Fragezeichen dunkelblau

Ihre Kontaktdaten

Icon Klemmbrett mit Stift hellblau

Warum fragen wir nach Ihren persönlichen Daten?

Icon Fragezeichen dunkelblau

































Icon Uhr hellblau Wann können wir Sie am besten erreichen?

Mehrfachauswahl möglich


¹Freitags sind wir bis 13 Uhr erreichbar


Icon Sprechblasen Fragezeichen Ausrufezeichen hellblau Haben Sie noch Anmerkungen oder Fragen?



Die an uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Prüfung und Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Ihre Betroffenenrechte finden Sie hier.

AdvoNeo Ratgeber » Gläubiger

Gläubiger


Mann im Anzug hält Hand auf

Was ist ein Gläubiger?

Jemand wird dann als Gläubiger bezeichnet, wenn er aus einem Schuldverhältnis von einem anderen (Schuldner) eine Leistung fordern kann.


Icon Paragraph Zeichen Der Begriff kommt aus dem Schuldrecht und ist in § 241 Abs. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) unter der Überschrift „Pflichten aus dem Schuldverhältnis“ gesetzlich festgehalten. Seinen Ursprung hat der Rechtsbegriff daher, dass der Gläubiger dem Schuldner glaubt, dass dieser die geschuldete Leistung erfüllen wird.


Der Begriff Gläubiger greift also nicht erst, wenn jemand eine Forderung gegen Sie geltend macht, sondern bereits ab dem Zeitpunkt, an dem Sie der Person oder dem Unternehmen etwas schulden (z.B. auch bei einer Auto­- oder Immobilien­finanzierung).


Manchmal sind Gläubiger gleichzeitig Schuldner für eine Gegen­forderung. Zum Beispiel bei Kauf­verträgen. Der Verkäufer ist sowohl Gläubiger des Käufers wegen der Forderung der Zahlung als auch Schuldner des Käufers, dessen Forderung in der Lieferung der Ware besteht.


Beispiel:
Frau Müller hat beim Versand­händler Muster­möbel ein Sofa auf Rechnung gekauft. Sie ist nun sowohl Gläubiger, als auch Schuldner der Firma Mustermöbel.

  • Gläubiger: Der Versandhändler Mustermöbel schuldet Frau Müller die Lieferung des bestellten Sofas.
  • Schuldner: Da sie auf Rechnung gekauft hat, schuldet Frau Müller dem Versandhaus bis zur Zahlung den Kaufpreis für das Sofa.

Wie kann ich meine Gläubiger herausfinden?

Den Überblick über alle Gläubiger und die jeweiligen Forderungen zu behalten, kann in einigen Schuldensituationen sehr schwierig sein. Eine Stelle, an der alle Forderungen von Gläubigern gegen den Schuldner gesammelt zu finden sind, gibt es jedoch nicht.

Um eine komplette Auflistung Ihrer Gläubiger zu erhalten, müssen Sie Briefe und Unterlagen sortieren und durchgehen.

Icon Ordner grau grün

Öffnen Sie zuerst alle Ihre Briefe (Rechnungen, Mahnungen, ...), falls noch nicht geschehen und durchsuchen Sie auch Ihre E-Mails nach Rechnungen (bei manchen Onlineshops können Sie diese nur in Ihrem persönlichen Kundenkonto einsehen und herunterladen). Sortieren Sie dann Ihre Briefe und Mails nach Gläubigern (Versandhäuser, Banken, Privat, ...), Aktenzeichen und Datum. Nachdem Sie sich die Schreiben angesehen haben, können Sie dann evtl. bereits bezahlte Forderungen aussortieren.

Unterstützend zum Ordnen der Papiere gibt es zwei Informationsmöglichkeiten:

Icon Gebäude SCHUFA grau grün

Einmal im Jahr kann ein kostenloser SCHUFA-Auszug beantragt werden (die Zusendung dauert meistens mehrere Wochen). In der sogenannten Selbstauskunft finden Sie dann Gläubiger und deren Forderungen, allerdings meldet nicht jeder Gläubiger alle seine Forderungen der SCHUFA. Sie sollten daher nicht davon ausgehen, dass Ihr SCHUFA-Eintrag eine vollständige Auflistung Ihrer Gläubiger darstellt. Trotzdem gibt Ihnen dies eine gute Übersicht.

Icon Hammer Auktion grau grün

Die zweite Möglichkeit ist ein Gang zum Amtsgericht. Es muss nicht das Amtsgericht sein, bei dem Sie gemeldet sind sondern kann ein beliebiges Amtsgericht sein. Hier können Sie einen Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis einholen. Ebenso wie der SCHUFA-Eintrag enthält dieser Auszug jedoch lediglich diejenigen Forderungen, die von den Gläubigern eingetragen wurden oder bei denen ein Titel gegen Sie besteht.

Typische Gläubiger



  • Krankenkasse
  • Telefonanbieter
  • Versicherungen
  • Dienstleister
  • Rechtsanwälte

Gläubigerliste

Damit Sie eine vollständige Auflistung Ihrer Gläubiger erstellen können, haben wir Ihnen eine kostenlose Vorlage einer Gläubigerliste erstellt. Diese können Sie als PDF-Formular am Computer ausfüllen oder ausdrucken und die Daten auf Papier eintragen.

Zur Gläubigerliste    



Sonderfall: Unübersichtliches Schuldverhältnis von Schuldner und Gläubiger

Liegt die Forderung vor ist es im Normalfall nicht schwer, den zugehörigen Gläubiger zu bestimmen. Unübersichtlich kann es jedoch werden, wenn zum Beispiel der Gläubiger selbst finanzielle Probleme hat. Dadurch kann es passieren, dass die Forderung, die ein Gläubiger gegen einen Schuldner hat, vom Gläubiger des Gläubigers gepfändet wird.

In solchen Fällen sollte sich anwaltliche Hilfe geholt werden. Es besteht die Gefahr, dass Schuldner ihre Forderung begleichen wollen, die Zahlung jedoch nicht an die richtige Stelle leisten. Durch ein Gerichtsurteil kann dem Schuldner eine weiteren Zahlung angeordnet werden - dieses Mal an die richtige Stelle.



Gläubiger herausfinden Beispiel

Beispiel:
Peter H. hat 5.000 € Schulden bei der Firma Muster GmbH. Die Muster GmbH macht Verluste. Ein Lieferant der Muster GmbH hat wegen offener Rechnungen einen Pfändungsbeschluss gegen die Muster GmbH eingeholt. Jedoch liegen gegen die Muster GmbH weitere Pfändungsbeschlüsse von anderen Lieferanten vor. Für Peter H. stellt sich nun die Frage, an wen er die 5.000 € zurückzahlen muss. Zur Auswahl stehen ihm sowohl die Muster GmbH als auch jeder der vielen Lieferanten, die die Forderung der Muster GmbH pfänden wollen.


Schulden bei Gläubigern durch Ratenzahlung begleichen

Im Falle einer Überschuldung stellt sich für den Schuldner die Frage, ob ein außergerichtlicher Vergleich, also eine Einigung mit den Gläubigern die Schulden z.B. in Raten zurückzuzahlen, möglich ist und auf welchem Weg dieser erreicht werden kann. Die Antwort hängt von Ihrer Situation ab:

  • Bei einem kurzfristigen finanziellen Engpass und einer überschaubaren Anzahl an Gläubigern können Sie selbst Kontakt zu Ihren Gläubigern aufnehmen und diesen (z.B. per Mail unter Angabe von Gründen, warum Sie aktuell nicht zahlen können) vorschlagen, Ihre Schulden über einen bestimmten Zeitraum in Raten abzubezahlen.

  • Bei längerfristigen finanziellen Problemen und bei mehreren Gläubigern sollten Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um mit Ihren Gläubigern eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Denn Einigungsversuche mit mehreren Gläubigern können viel Zeit in Anspruch nehmen und es besteht die Gefahr, dass die Gläubiger, die zu Beginn des Entschuldungs­prozesses dem vorgelegten Vergleich zugestimmt haben, im Laufe der Zeit ihre Meinung ändern.

AdvoNeo hilft Schuldnern bereits seit über 20 Jahren, eine außergerichtliche Einigung mit den Gläubigern zu erzielen, denn so bleiben Ihnen die Einschränkungen, die eine Verbraucherinsolvenz (Privatinsolvenz) mit sich bringt, erspart.

Nutzen Sie unser Formular, um schnell und kostenlos Ihre Erfolgschancen für eine außergerichtliche Einigung zur Ratenzahlung von uns prüfen zu lassen:

Kontakt aufnehmen