FB Pixel

Ihre Situation

Wie hoch ist Ihre Schuldsumme?*

Icon Geldsack Münzen
Icon Fragezeichen dunkelblau

Wie viele Gläubiger haben Sie?*

Icon Hand aufhalten hellblau
Icon Fragezeichen dunkelblau

Wie hoch ist Ihr Nettoeinkommen?*

Icon Hand gibt Gelschein hellblau
Icon Fragezeichen dunkelblau

Wie ist Ihr Familienstand?

Hat Ihr Partner ebenfalls Schulden?

Icon Fragezeichen dunkelblau

Haben Sie unterhalts­berechtigte Kinder (bis 18 oder anschl. Schule, Studium)?

Icon Kinder groß und klein hellblau
Icon Fragezeichen dunkelblau

Welchen Beruf üben Sie aus?

Icon Mann Frau Bürokleidung hellblau
Icon Fragezeichen dunkelblau


Welche der folgenden Aussagen treffen auf Sie zu?

Mehrfachauswahl möglich

Welche Art von Pfändung?

Icon Fragezeichen dunkelblau

Wo befinden sich Ihre Zulassungsbescheinigungen Teil II (Kfz-Briefe)?

Icon Fragezeichen dunkelblau



Gehört eine der folgenden Institutionen zu Ihren Gläubigern?

Icon Fragezeichen dunkelblau

Ihre Kontaktdaten

Icon Klemmbrett mit Stift hellblau

Warum fragen wir nach Ihren persönlichen Daten?

Icon Fragezeichen dunkelblau

































Icon Uhr hellblau Wann können wir Sie am besten erreichen?

Mehrfachauswahl möglich


¹Freitags sind wir bis 13 Uhr erreichbar


Icon Sprechblasen Fragezeichen Ausrufezeichen hellblau Haben Sie noch Anmerkungen oder Fragen?



Die an uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Prüfung und Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Ihre Betroffenenrechte finden Sie hier.

AdvoNeo Ratgeber » Schuldenarten

Schuldenarten

Eine erste Unterteilung der Schuldenarten wird nach der Dringlichkeit der Verbind­lichkeit vorgenommen:

Primärschulden

Primärschulden sind solche Verbindlich­keiten, die die Existenz des Schuldners bedrohen, weil Sie in Bereichen bestehen, die dessen Lebens­unterhalt sichern. Dazu zählen Mietschulden, Strom­schulden, Schulden beim Wasser­anbieter aber auch Schulden, die aus einem Gesetzes­verstoß hervor­gehen. Können solche Forderungen nicht zurück­gezahlt werden, drohen Obdachlosig­keit, Stromsperre oder Erzwingungs­haft.

Sekundärschulden

Unter Sekundärschulden werden alle weiteren Verbindlich­keiten ver­standen, die nicht existenz­bedrohend sind. Ratenkäufe, Krediten­karten­schulden, der Dispo, aber auch Leasing oder Versicherungs­schulden gehören zu den sekundären Schulden. Eine Auto­finanzierung oder eine Autoversicherung kann beispiels­weise aufgelöst werden, ohne dass Ihre Grund­bedürfnisse beein­trächtigt werden.

Bei finanziellen Eng­pässen oder auch im Prozess der Entschuldung muss immer zuerst der Blick auf die Primärschulden gerichtet werden. Für die Sicherung des Lebens­unterhalts gibt es in Deutschland staatliche Unter­stützung, damit Sie im Ernst­fall zumindest Ihre Primärschulden begleichen können.

Neben der Dringlich­keit können Schuldenarten auch thematisch abgegrenzt werden. Im AdvoNeo Ratgeber finden Sie alle wichtigen Informa­tionen zu den gängigen Schuldenarten mit Tipps, worauf Sie achten sollten und was Sie in bestimmten Fällen tun können.

Mietschulden

Mietschulden sind ein ernstes Thema. Unter Umständen kann Ihnen die frist­lose Kündigung drohen. Um das zu verhindern sollten Sie wissen, was Sie bei Mietschulden tun müssen und wo Sie sich Hilfe holen können.
Zu Mietschulden   

Steuerschulden

Haben Sie Steuerschulden beim Finanzamt, müssen Sie genau wissen, welche Be­sonder­heiten wie anfallende Zinsen berücksich­tigt werden müssen. Auch die Frage, wann Steuerschulden verjähren, wird beantwortet.
Zu Steuerschulden    

Immobilien-Schulden

Viele Menschen haben den Wunsch nach einer eigenen Wohnung oder einem eigenen Haus. Immobilien müssen in den meisten Fällen finanziert werden und sind deshalb mit oft hohen Schulden verbunden.
Zu Immobilien-Schulden   

Schulden Krankenkasse

Die Kranken­versicherung ist in Deutschland Pflicht. Was passiert aber, wenn Sie Schulden bei der Krankenkasse haben und Ihre Beiträge nicht mehr zahlen?
Zu Schulden bei der Krankenkasse