Ihre Situation

    Wie hoch ist Ihre Schuldsumme?*

    Icon Geldsack Münzen
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Zur Schuldsumme gehört auch Ihr Dispo. Wenn Sie die genaue Summe nicht kennen, reicht auch eine Schätzung.


    Wie viele offene Forderungen haben Sie?*

    Icon Hand aufhalten hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Anzahl der offenen Forderungen (i.d.R. nicht getätigte Zahlungen) bei Gläubigern. Es können auch mehrere Forderungen bei einem Gläubiger (z.B. Inkasso-Firma) offen sein.


    Wie hoch ist Ihr Nettoeinkommen?*

    Icon Hand gibt Gelschein hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Nettoeinkommen bezeichnet Ihren monatlichen Geldeingang. Auch Arbeitslosengeld, Kindergeld & Unterhalt gehören dazu.


    Wie ist Ihr Familienstand?

    Hat Ihr Partner ebenfalls Schulden?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Wenn Ihr Partner ebenfalls Schulden hat, kann AdvoNeo ihn/sie auf Ihren Wunsch hin mit in die Schulden­regulierung aufnehmen.


    Haben Sie unterhalts­berechtigte Kinder (bis 18 oder anschl. Schule, Studium)?

    Icon Kinder groß und klein hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Diese Angabe hilft uns z.B. dabei, Ihr pfändbares Einkommen zu berechnen.

    Welchen Beruf üben Sie aus?

    Icon Mann Frau Bürokleidung hellblau
    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Diese Angabe hilft uns dabei, Ihre individuelle Situation besser zu verstehen und einschätzen zu können.


    Welche der folgenden Aussagen treffen auf Sie zu?

    Mehrfachauswahl möglich

    Welche Art von Pfändung?



    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Bei bereits laufenden oder drohenden Pfändungen ist es besonders wichtig, schnell zu handeln.

    Wo befinden sich Ihre Zulassungs­bescheinigungen Teil II (Kfz-Briefe)?



    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Bei Leasing oder Finanzierung befindet sich die Zulassungs­bescheinigung Teil II meistens bei der Bank.



    Gehört eine der folgenden Institutionen zu Ihren Gläubigern?

    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Diese Information hilft uns dabei, besser einschätzen zu können, welche Rate oder Einmal­zahlung für Ihre Entschuldung erfolg­versprechend wäre.


    Ihre Kontaktdaten

    Icon Klemmbrett mit Stift hellblau

    Warum fragen wir nach Ihren persönlichen Daten?


    Icon Fragezeichen dunkelblau

    Es macht die Kommunikation einfacher und persönlicher. Wir werden Ihnen niemals einfach Werbung ohne ähnliches zukommen lassen.

































    Icon Uhr hellblau Wann können wir Sie am besten erreichen?

    Mehrfachauswahl möglich


    ¹Freitags sind wir bis 13 Uhr erreichbar


    Icon Sprechblasen Fragezeichen Ausrufezeichen hellblau Haben Sie noch Anmerkungen oder Fragen?



    Die an uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Prüfung und Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Ihre Betroffenenrechte finden Sie hier.

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

    Inhalt laden

    AdvoNeo Schulden Blog

    Seite 3 von 4


    Zurück zu Seite 1


    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Schuldenfalle Nebenkostenabrechnung – böses Erwachen zum Jahresende

    Verlieren Sie nicht Ihre Nebenkostenabrechnung aus dem Blick, denn sie ist einer der häufigen Gründe, warum Menschen in die Überschuldung geraten. Das kann rechtlich alles in der Nebenkostenabrechnung auftauchen:

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Hochzeit, Haus und Scheidung- was passiert mit meiner Immobilie, wenn ich mich scheiden lasse?

    Man verliebt sich, ist glücklich und auf der Suche nach einer Eigentumswohnung oder einem Haus für schöne Zeiten in trauter Zweisamkeit. Doch was passiert im Falle einer Trennung oder Scheidung mit der Traumimmobilie?

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Verbraucher­insolvenz oder Regelinsolvenz: Welches Verfahren ist das Richtige für mich?

    Verbraucherinsolvenz oder Regelinsolvenz? Erfahren Sie welche Unterschiede es gibt und welches Verfahren für wen das Richtige ist und warum.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    BGH Urteil Mietrecht: Vermieter dürfen trotz unverschuldeter Geldnot des Mieters fristlos kündigen

    Diese Schlacht gewannen die Vermieter. Einem Hartz IV Empfänger wurde trotz fristgerechter Beantragung der Sozialhilfe die Wohnung fristlos gekündigt. Laut BGH zurecht: „Geld hat man zu haben“.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Sind Zuschläge pfändbar? Laut LArbG Berlin-Brandenburg nicht

    Für Arbeitnehmer in der Privatinsolvenz, gibt es eine positive Nachricht: Das Gericht hat entschieden, dass Zeitzuschlä­ge zu den Schmutz- und Erschwerniszuschlä­gen zählen und somit nicht pfändbar sind.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Superdry Finanzchef insolvent und deswegen entlassen

    Nicht nur Menschen mit niedrigem Einkommen oder ohne Finanzerfahrung müssen in die Privatinsolvenz gehen. Der Finanzchef von Superdry wurde entlassen, weil er insolvent ist.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Umgang mit Geld Kindern früh beibringen

    Verschuldete Jugendliche argumentieren oft, dass Ihnen der Umgang mit Geld nie beigebracht wurde. Auf was sollten Sie als Eltern achten, um Ihren Kindern schon früh den richtigen Umgang mit Geld beibringen?

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Ist automatische Kreditvergabe durch Computer die Zukunft?

    Die Datensammlung der SCHUFA wird oft kritisiert. Was wird dann erst über Unternehmen gesagt, bei denen allein Computer dafür verantwortlich sind, ob ein Kredit bewilligt wird oder nicht?!

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Erbe sichern: Gläubiger dürfen nicht zur Erbannahme zwingen um zu pfänden

    Dieses Urteil des Oberlandesgerichts München kann einige Schuldner freuen. Es wurde entschieden, dass Gläubiger das Recht ihres Schuldners auf Annahme seines Erbes nicht pfänden dürfen, um dann den Nachlass zu verwerten.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Jeder kann Schulden haben, ist doch mittlerweile ganz normal

    Die Deutschen finden es mittlerweile ganz normal, Schulden zu haben. Ist es trotzdem peinlich, die eigene Verschuldung zuzugeben? Und hat der Charakter etwas damit zu tun, ob man Schulden macht oder nicht?

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Hartz 4: Erbschaft zählt trotz Schulden komplett als Einnahme

    Das Bundes­sozial­gericht entschied, dass bei Hartz 4 die Erbschaft in voller Höhe als Einnahme des Empfängers anzurechnen ist, auch wenn ein Teil des Geldes zur Tilgung von Schulden verwendet wurde.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Geld leihen von privat: Schulden machen ohne Bank durch Online-Kredite

    Immer mehr Kreditnehmer schließen Ihre Verträge über das Internet ab. Und es zeichnet sich noch ein weiterer Trend ab: Das online Geld leihen von privat nimmt zu. Doch das birgt Gefahren, die einen Schuldenberg mit sich bringen.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Peter Zwegat kehrt zurück – Raus aus den Schulden wieder bei RTL

    Nach eineinhalb Jahren Pause gibt es nun neue Folgen der Serie „Raus aus den Schulden“ mit Peter Zwegat auf RTL. Das bedeutet: Für Peter Zwegat gibt es neue Überschuldungsfälle zu lösen.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Schulden verkaufen? Wie Fernsehsendungen zur Schuldenfalle werden

    Welcher Schuldner träumt nicht davon, seine Schulden verkaufen zu können? Fernsehsendungen versprechen Menschen mit wenig Geld Hilfe. Doch das böse Erwachen kommt nach der Show.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Banken als Schuldnerberater? Neues Gesetz für Aufklärung bei Dispozinsen

    Ein neues Gesetz sieht unter anderem Beratung durch Banken bei andauernder Inanspruchnahme des Dispos vor. Das soll Verbraucher zukünftig vor Überschuldung schützen.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Bestellen auf Raten – Online-Shops als Schuldenfalle

    In Zeiten der Online-Shops ist es gefährlich einfach, auf Raten zu bestellen. Sofa, Waschmaschine, Fernseher,… da kommt einiges an Raten zusammen. Wie behält man den Überblick?

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Mietrückstand – Kündigung durch den Vermieter

    Eine häufige Ursache für Miet­rückstände sind die Neben­kosten­abrech­nungen. Muss eine hohe Nachzahlung geleistet werden, geraten Menschen mit niedrigem Einkommen oft in finanzielle Schwierigkeiten.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Energie sparen: Schulden bei Energieanbietern verringern

    Die Tage werden kälter und so langsam werden die Heizungen wieder eingeschaltet und die heißen Duschen länger. Dadurch steigen die Energiekosten an. Durch Energie sparen machen Sie weniger Schulden beim Energieanbieter.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Kann man wegen Insolvenz die Wohnung verlieren?

    Geldprobleme können so schwerwiegend sein, dass die Miete zum Problem wird. Dann oder wenn ein Insolvenzantrag gestellt wurde, kommt die Frage auf, ob bei Insolvenz die Wohnung gekündigt werden kann.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Herr Bening

    04. April 2017

    Urteil: Für Finanzamt ist Pfändung einer Domain zulässig

    Laut Urteil des Finanzgerichts Münster darf das Finanzamt eine Pfändung der Ansprüche aus einem Internet-Domain-Vertrag durchführen. Betroffen sind Schuldner mit Steuerschulden und z.B. einem Online-Shop.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Herr Bening

    04. April 2017

    Kuriose Argumente beim Vergleich mit dem Finanzamt

    Unser Mandant kam mit Schulden beim Finanzamt zu uns. Was uns beim Gespräch für den Vergleich mit dem Finanzamt plötzlich an den Kopf geworfen wurde, wollten wir nicht für uns behalten.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Tipps um Vorsätze fürs neue Jahr einzuhalten

    Wir wollen unsere Ziele im neuen Jahr erreichen. Deswegen haben wir Tipps heraus­gesucht, wie man Vorsätze fürs neue Jahr auch tatsächlich durch­zieht, die wir Ihnen nicht vorent­halten wollen.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    In der Privatinsolvenz die Steuerklärung abgeben

    Während der Insolvenzlaufzeit geht in der Privat­insolvenz die Ver­waltungs- und Ver­fügungs­befugnis des Schuldners des zur Masse gehörenden Vermögens auf den Insolvenzverwalter über (§ 80 InsO).

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Woran erkennt man eine seriöse Schuldnerberatung?

    Es gibt einige Merkmale, anhand derer Sie eine seriöse Schuldnerberatung erkennen. Schauen Sie z.B. immer ins Impressum! Ist ein spezialisierter Anwalt tätig? Nützlich ist auch die Checkliste zu unseriösen Anbietern.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Zwangsversteige­rungen über Online-Auktionen: Justiz Auktion

    Online-Auktionen kennt jeder von Ebay. Doch dass es ein Portal der Justiz gibt, auf dem Gegen­stände aus Zwangs­ver­stei­ge­rungen oder Beschlag­nahmungen ver­steigert werden, weiß kaum jemand. Versteigert werden Gegenstände, die von der Justiz gepfändet, beschlag­nahmt, eingezogen oder ausge­sondert wurden.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Entschuldung statt Umschuldung!

    Die Banken empfehlen ihren Kunden in vielen Fällen die Umschuldung. Bestehende Kredite und sonstige Verbindlichkeiten umzuschulden, ist jedoch selten die Lösung für ein grundlegendes Überschuldungsproblem.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Alles finanzieren. Geht doch so einfach.

    Händler, Online-Shops und Co. versprechen weiter die sofortige Erfüllung von Träumen. Ob der Käufer das Geld für die Erfüllung überhaupt besitzt, scheint irrelevant. Finanzierung heißt das Zauberwort.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Das richtige Konto bei Schulden

    Bei Schulden besteht das Risiko, dass einer Ihrer Gläubiger eine Kontopfändung veranlasst. Haben Sie zuvor nicht vorgesorgt und Ihr Konto in ein P-Konto umwandeln lassen, kann durch die Kontopfändung Ihr gesamtes Einkommen und Ihre Ersparnisse auf dem Konto an Ihren Gläubiger abgeführt werden.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Burfeind

    04. April 2017

    Wie funktioniert das Schulden stunden?

    Um Verzug und Verzugszinsen abzuwenden besteht die Möglichkeit die Schulden stunden zu lassen. Rechtlich handelt es sich bei der Stundung um einen Schuldänderungsvertrag gemäß § 311 I BGB.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    Einen Kredit für Schulden aufnehmen: Umschuldung

    Es macht dann Sinn, einen neuen Kredit aufzunehmen, um bereits bestehende Schulden auf einen Schlag zu begleichen, wenn auch bei Vorfälligkeitsentschädigung der neue Kredit Sie besser stellt (niedrigere Zinsen, höhere Tilgungsrate,…) als vorher.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Exner

    04. April 2017

    RTL Dschungelcamp startet: Neue Pleite-Könige im Schulden-Dschungel

    Ob Stripper, Schauspieler, Model oder Auswanderer alle haben Sie eins gemeinsam: Sie brauchen das Geld. Die geschätzten Gagen von teilweise bis zu € 100.000,00 sollten Entschädigung genug sein und unsere Promis eine Zeit lang über Wasser halten.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    04. April 2017

    BGH-Urteil zum Recht auf Kündigung bei Bausparverträgen

    Seit zwei Wochen steht das Urteil vom Bundes­gerichtshof (BGH) zum Recht auf Kündigung bei Bauspar­verträgen. Wenn Sie einen oder mehrere ältere Bausparver­träge haben, den Sie wegen der guten Konditionen zum Geld sparen nutzen, können Sie von den Auswirkungen des Urteils betroffen sein: Ihre Bauspar­kasse kann Ihren Bausparvertrag unter gewissen Voraussetzungen kündigen.

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    30. März 2017

    Höchster Stand von Privatinsolvenzen in Deutschland

    Höchste je gemessene Zahl an Privatinsolvenzen. Zahlen des Statistische Bundesamtes belegen, dass der höchste je gemessene Stand an…

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    30. März 2017

    Was ist eigentlich der Unterschied von AdvoNeo zu anderen Schuldnerberatungen?

    Schuldnerberater gibt es viele, aber auch viele Unterschiede. Da der Begriff des Schuldnerberaters nicht geschützt ist, gibt es …

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN
    Autor

    AUTOR

    Frau Bening

    30. März 2017

    Verkürzung der Verbraucherinsolvenz

    Eingeweihte verraten Einzelheiten zur Verkürzung. Kleine und mittlere Unternehmen sollen nicht übermäßig belastet werden,…

    GESAMTEN ARTIKEL LESEN WEITERLESEN



    AdvoNeo Schulden Blog: News, Aktuelles, Informationen und Tipps

    Das Team der AdvoNeo Schuldnerberatung hält Sie im Schulden Blog über alles auf dem Laufenden, was mit den Themen Privatinsolvenz, Steuerschulden, Überschuldung, Umschuldung, Immobilien-Schulden, Pfändung und Ähnlichem zu tun hat. Wir informieren Sie über den AdvoNeo Schulden Blog über Urteile verschiedener Gerichte, geben Ihnen einen Einblick in unser Kanzleileben und weisen Sie auf nützliche Tipps und Tricks im Zusammenhang mit Ihren Finanzen hin.

    Diejenigen, die regelmäßig in den AdvoNeo Schulden Blog schauen, finden sowohl interessante Nachrichten als auch Informationen darüber, wie Sie sich in bestimmten Fällen rechtlich korrekt verhalten.

    AdvoNeo Schulden Blog Kategorien

    Unter jedem Beitrag finden Sie eine oder mehrere Kategorien, denen der Beitrag zugeordnet wurde. So können Sie sich gezielt Beiträge zu einem bestimmten Thema wie Schuldnerberatung oder Überschuldung oder zu bestimmten Arten der Informationen wie Rechtsprechung (Urteile, Richtlinien,...) oder Tipps anzeigen lassen.

    Sie vermissen eine Kategorie im AdvoNeo Schulden Blog? Dann kontaktieren Sie uns gerne und wir nehmen Ihren Vorschlag mit auf. Dies gilt ebenfalls für Themen, über die Sie gerne mehr erfahren möchten.

    AdvoNeo Schulden Blog: Die Autoren

    Die Themen im AdvoNeo Schulden Blog werden vom jeweiligen Autor ausgewählt. Um Abwechslung zu haben, verfassen verschiedene Mitglieder unseres Teams Beiträge. So wollen wir den AdvoNeo Schulden Blog vielfältig halten.

    Sollten Sie eine rechtliche, kaufmännische oder generelle Frage zu einem Beitrag im AdvoNeo Schulden Blog haben, können Sie uns eine E-Mail senden.